Was ist bei der Beauftragung eines Kammerjägers zu beachten?

Manchmal ist es besser, einen professionellen Kammerjäger zu engagieren, als es selbst zu versuchen. Dies gilt insbesondere, wenn das Schädlingsproblem andauert, der Befall groß geworden ist oder wenn die zur Bekämpfung benötigten Produkte nur von zertifizierten Fachleuten verwendet werden dürfen. Wenn Sie einen Fachmann wie die Profis von Kammerjäger Frankfurt einstellen müssen, beachten Sie die folgenden 12 wichtigsten Punkte:

Der Mitarbeiter

Bevor Sie dem Kammerjäger gestatten, Ihr Haus zu betreten, bitten Sie ihn, seine Identifikation, Lizenz und Zertifizierung zu sehen und überprüfen Sie, ob diese Dokumente aktuell sind. Professionelle Kammerjäger sind zertifiziert und nehmen an jährlichen Schulungen teil, um ihre Lizenz auf dem neuesten Stand zu halten.

Das Unternehmen

Ist das Unternehmen versichert? Dies kann sowohl für den Schutz Ihres Eigentums als auch für den Schutz vor Haftung wichtig sein. Besuchen Sie die Website des Unternehmens. Erscheint es professionell? Ist es kenntnisreich? Entsprechen seine Werte Ihren eigenen?

Fachwissen

Der Kammerjäger oder Vertriebsmitarbeiter sollte über ausreichende Kenntnisse verfügen, um Ihre Fragen zur Schädlingsbekämpfung zu beantworten. Es mag ein oder zwei Fragen geben, die er nicht sofort beantworten, und wenn dies der Fall ist, sollte er dies ehrlich zugeben und die Antworten nachreichen. Es ist besser, ein ehrliches „Ich weiß nicht, aber ich werde es herausfinden“ zu hören, als eine falsche oder erfundene Antwort zu erhalten.

Professioneller Auftritt

Wenn der Kammerjäger zu Ihnen nach Hause kommt, sollte sein Erscheinungsbild sauber und professionell sein. Der Firmenwagen, die Ausrüstung und die Chemikalien sollten Ihnen auch ein sicheres Gefühl der Professionalität vermitteln.

Referenzen

Bevor Sie eine Schädlingsbekämpfungsfirma anrufen, fragen Sie Freunde und Nachbarn nach Empfehlungen. Es ist immer ratsam, jedes Unternehmen vor Beauftragung zu überprüfen. Wenn Sie keine persönlichen Empfehlungen erhalten haben, können Sie den Anbieter um Referenzen bitten und diese überprüfen.

Preis

Der niedrigste Preis ist nicht immer das beste Angebot. Wenn ein Unternehmen sagt, dass es Ihr Problem für einen Fixpreis von X Euros lösen wird, und Ihr Problem immer noch existiert, nachdem Sie für diesen Service bezahlt haben, haben Sie kein Geld gespart. Stattdessen müssen Sie höchstwahrscheinlich mit einem anderen Dienstleister beginnen und am Ende viel mehr bezahlen, als wenn Sie beim ersten Mal Qualität über Preis gewählt hätten.

Vertrag

Wenn Sie ein Unternehmen beauftragen, besprechen Sie Ihre Möglichkeiten mit dem Techniker oder Vertriebsmitarbeiter. Wird sich das Problem nach einem einmaligen Einsatz gelöst haben? Oder benötigen Sie einen monatlichen Service? Vielleicht beginnen Sie mit einem monatlichen Service, um das Problem zu beheben, und fallen dann auf einen weniger häufigen Plan zurück, sobald die Situation unter Kontrolle ist. Achten Sie darauf, den Vertrag sorgfältig zu lesen, alles Kleingedruckte zu verstehen und Fragen zu stellen, bevor Sie unterschreiben.

Service

Vor dem Arbeitsbeginn sollte der Techniker mit Ihnen sprechen, um genau zu verstehen, was das Problem ist, herauszufinden, wo und was Sie gesehen oder gehört haben, und Fragen zu stellen, um sicherzustellen, dass er das Schädlingsproblem vollständig versteht. Im Anschluss an diese Diskussion sollte der Schädlingsbekämpfer Ihr Haus oder Gebäude mit einem professionellen Auge untersuchen, den Schädling oder die Schädlinge identifizieren und einen Behandlungsplan festlegen.

Chemikalien

In vielen Fällen wird der Techniker Chemikalien zur Eliminierung verwenden. Er sollte jedoch bereit sein, die Chemikalien, die er voraussichtlich verwenden wird, alle möglichen negativen Auswirkungen und alle nicht chemischen Optionen zu besprechen. Alle Chemikalienbehälter sollten gekennzeichnet sein und ein sauberes, professionelles Aussehen haben. Auf Anfrage sollte der Techniker in der Lage sein, ein Sicherheitsdatenblatt für jede verwendete Chemikalie zur Verfügung zu stellen.

Dokumentation

Nach Abschluss der Arbeiten sollte der Techniker einen Bericht vorlegen, der die durchgeführten Maßnahmen, alle notwendigen Folgemaßnahmen und alle Empfehlungen enthält. Der Bericht sollte auch die Servicekosten aufzeigen.

Präventionsberatung

Nach Abschluss der Arbeiten sollte der Techniker Empfehlungen für die zukünftige Prävention geben. Abhängig von der zu erbringenden Leistung ist es möglich, dass dies vor, während oder nach der Wartung erfolgt. Wenn sich beispielsweise bei der Inspektion ein potenzieller Schädlingsliegeplatz zeigt, sollte der Techniker Sie informieren und eine sofortige Reinigung empfehlen. Wird ein strukturelles Problem festgestellt, kann der Techniker bis zum Ende warten und eine Wartung empfehlen, wie z.B. einen Siebwechsel oder die Reparatur von Bohrungen.

Garantie

Viele Schädlingsbekämpfer bieten Garantien, auch wenn sie so einfach sind wie „Garantierte Zufriedenheit“. Achten Sie darauf, auch das Kleingedruckte zu lesen. So wissen Sie, was Ihre Verantwortung ist und wie Sie bei Bedarf die Garantie in Anspruch nehmen können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.